Osteochondrosis dissecans

Beschreibung

Eine Osteochondrose bezeichnet abnutzungsbedingte Veränderungen des Gelenkknorpels unter Beteiligung des darunterliegenden Knochens.

Bei einer Osteochondrosis dissecans kommt es zur aseptischen Knochennekrose (Knochensterben) des subchondralen (unterhalb des Knorpels liegenden) Knochens. Als Ursachen gelten eine Durchblutungsstörung des knorpelnahen Knochens, alternativ werden auch immer wiederkehrende Impulsbelastungen diskutiert. Zusätzlich kann sich ein Knorpelstück aus dem Gesamtknorpel heraus lösen, es kann ein sogenanntes Dissekat oder ein freier Gelenkkörper (Gelenkmaus) auftreten. Überwiegend ist das Kniegelenk von einer OD betroffen, man findet sie jedoch auch im oberen Sprunggelenk (OSG) oder im Hüftgelenk.

Symptome

Auftreten vor allem belastungsabhängiger Schmerzen mit Besserung auf Ruhe und Entlastung. Möglicherweise Gelenkblockade mit Einklemmungsgefühl beim Vorhandensein einer Gelenkmaus.

Diagnostik

  • Röntgenbild (häufig erst im Spätstadium)
  • Magnetresonanztomographie (MRT); zeigt den Befund schon im Frühstadium und zusätzlich die Umgebungsreaktion

zur Untersuchungsmethode


Was Sie noch interessieren könnte ...

Wichtige Patienteninformation!!

Unsere Praxis bleibt am 05.12., 06.12. und 09.12.2019 aufgrund einer zentralen Informations- und Fortbildungsveranstaltung geschlossen!
lesen Sie mehr!

 

Der Schutz Ihrer Daten ist für uns enorm wichtig. Daher versuchen wir alles, diese bestmöglich zu schützen. Hier finden Sie unsere beiden Zertifikate zum Schutz Ihrer Patientendaten

lesen Sie mehr!

Soziales Engagement

Soziales Engagement wird in unserer Praxis großgeschrieben. Daher engagieren wir uns seit vielen Jahren für soziale Projekte und unterstützen Vereine und Institutionen in der Umgebung.

Wir fördern Teamsport